Barbara Kellner © Barbara Kellner

Über mich

Hier finden Sie Informationen über mich, meine bisherigen Erfahrungen und meine Motivation!

Seit 2011 bin ich Fachärztin für Neurologie, seit 2014 Wahlärztin in St. Pölten. 

  • 2017 -  2018: Vertretung in einer Kassenordination in Wien - dort v.a. Durchführung der Duplexuntersuchungen und TCD - transkranieller Schall

  • 2014: Eröffnung der Wahlarztordination in St. Pölten

  • 2011: Facharztdiplom 

  • seit 2011: Fachärztin an der Neurologie Wilhelminenspital, Wien (dzt. für 2 Jahre ruhend)

  • 2004 - 2011: Ausbildung zur Fachärztin für Neurologie im Wilhelminenspital Wien, dabei Gegenfach Psychiatrie (Ottowagnerspital) sowie Neurochirurgie (Rudolfsstiftung Wien)

  • 2002 - 2004: Großteil des Turnus im Kh Tulln/Otto Wagner Spital/Wilhelminenspital (Chirurgie, Interne, Pädiatrie, Neurologie und 6 Monate Lehrpraxis Allgemeinmedizin in Krems)

  • 2000 - 2002: Wissenschaftliche Mitarbeit am AKH Wien mit Schwerpunkt Schlaganfallforschung

  • 2001: Lehrpraxis in einer neurologischen Ordination in Wien

  • 1993 - 2000: Medizinstudium an der Universität Wien

 

Zertifikate der österreichischen Ärztekammer:

  • 2012 Duplexsonographiediplom 

  • 2011 Notarztdiplom-Ausbildung , seither regelmäßige Refresherkurse, zuletzt im August 2020

  • regelmäßig aktualisierte Fortbildungsdiplome, zuletzt 2021

 

Mitgliedschaften:

  • Mitglied der österreichischen Gesellschaft für Neurologie (ÖGN)

  • Mitglied der deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)

 

Meine Motivation:

Bereits zu Beginn des Medizinstudiums begann ich mich für die Neurologie mit ihrer unglaublichen Vielfältigkeit zu interessieren. Mit der Neurologie habe ich ein Fach gewählt, das sich gerade in den letzten Jahren und Jahrzehnten sehr stark entwickelt. Neue Krankheitsbilder, Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten erfordern die regelmäßige Teilnahme an Kongressen und Fortbildungen. Diese Herausforderung und die Gelegenheit, mich dort regelmässig mit Kollegen austauschen zu  können, kommt mir sehr entgegen.

Weiters mag ich es sehr, dass mein Beruf viel Kontakt zu Menschen ganz verschiedenen Alters mit sich bringt. Ausführliche Gespräche sind ein großer Teil der Diagnostik.

Nicht zuletzt halte ich es in Zeiten großer Spezialisierung für einen besonderen Vorteil, auf Wunsch regelmässig gemeinsame Patienten mit Kollegen anderer Disziplinen zu besprechen und zu betreuen. Hierfür bin ich im Facharztzentrum am richtigen Ort eingemietet.

Das Wohl meiner Patienten liegt mit sehr am Herzen, ich bemühe mich immer daran in einer guten Patienten/Arztbeziehung zu arbeiten. Insgesamt gehe ich daher weiterhin meiner Arbeit mit sehr viel Freude und Überzeugung nach!

 

Persönliches:

Ich bin verheiratet und wir haben 3 Kinder.

Weitere Informationen

Behandlung & Ablauf

Behandlung & Ablauf

Informationen zum Ablauf in der Ordination: Mehr dazu

Symptome & Diagnosen

Symptome & Diagnosen

Symptome, die Sie zu mir führen könnten: Mehr dazu

Wahlärztin

Wahlärztin

In meiner Wahlarztpraxis haben wir ausreichend Zeit für Gespräch, Untersuchung und Erklärungen.Für eine Erstordination werden in Summe 60 Minuten anberaumt, für eine Kontrolle in der Regel 30 Minuten. … Mehr dazu